#1

Lili,

, Deutschland
Bronze-Status

Hallo zusammen,

es stellen sich ja viele Leute die Frage: "Wie finde ich den passenden Beruf".Die einen können es irgendwie und die anderen nicht. Eigentlich arbeitet man gerne das, was man am besten kann/mag. Aber manchmal kann man halt sein Hobby nicht zum Beruf verwandeln. Entweder gibt es diese Arbeit nicht oder die sind belegt weil die Arbeitsplätze dafür gering sind.Weshalb denken dann die Leute dass wenn man einen anderen Beruf ausübt, (den man nicht wirklich mag)den aber nicht als Traumberuf ansehen kann?.Obwohl man diesen neuen Beruf noch nie ausgeübt hat...


Damit wollte ich sagen dass man sich mal trauen soll in andere Berufsbereiche einzublicken. Und wenn es nicht der Traumberuf war dann hat man eben was neues dazu gelernt .. Ich bin mir aber sicher dass man so den Beruf finden wird, da man sich bei dem Weg auch selbst etwas besser kennen lernen wird.Dadurch weiß man, was man will und was nicht. Zumindest halte ich es so..Was denkt ihr dazu ?

Ich selber spiele gerne Klavier und singe gerne. Ich würde auch gerne im Musikbereich arbeiten aber leider ist das viel zu schwer. Deshalb habe ich auch so eine Reise hinter mir. Ich hatte als Einzelhandelskauffrau gearbeitet, hat mir nicht gefallen. Anschließend habe ich mich im Handyshop beworben. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht - deshalb abeite ich bis heute noch dort...

 

 

Grüße,

Lilian

#2

Bakonja, Bochum

Bochum, Deutschland
Diamant-Status

Ja die Methode ist schon nicht schlecht 😉 Sollte man versuchen...

Und, es freut mich für dich, das dir dein Job gefällt, denn vielen gefällt der Job, den sie machen, nicht! Ist leider so... war bei mir bis vor kurzem auch der Fall gewesen! Mittlerweile habe ich einen Job, der mir sehr viel Spaß macht und, diesen würde ich mit keinem anderen tauschen wollen!!! Bin Influencer geworden 😉 Mein absoluter Traumjob, wenn ich es mal so sagen darf!

Ah und, es werden noch viele weitere Influencer gesucht! Für den Fall das noch einer Interesse dran haben sollte, auf influencerwerden.de sind dann alle weiteren Infos zu finden!


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Bakonja, Bochum« (09.06.2020, 14:58)
#3

Gunter, Berlin

Berlin, Deutschland
Bronze-Status

Ich habe meinen Traumjob vor langer Zeit gefunden. Aber ich weiß auch, dass man in der Wirtschaft des Kapitalismus nie sicher sein kann, Also eine Einnahmequelle ist eine schlechte Zahl. Also versuche ich auch, Geld zu investieren und etwas in Sportwetten zu gewinnen. Warum doch nicht, wenn ich mich gut mit Sport auskenne? Und hier https://kandulski-berlin.de bekomme ich alle notwendigen tipps und informationen, wie man gewinnt.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Gunter, Berlin« (10.06.2020, 13:19)
#4

Dominic, Karlsruhe

Karlsruhe, Deutschland
Silber-Status

Da steckt schon viel Wahrheit drin. Denn man kann den besten Plan machen - irgendwann muss man es aber ausprobieren. So viele Menschen studieren "irgendwas". Ein Fach, das halt am besten passt - aber nicht die wahre Passion ist. Das finde ich schon sehr schade.

Ist es so schwierig, im Musikbereich eine Stelle zu finden? Vielleicht kann man beides kombinieren: Eine Arbeit suchen bei einem Musikladen, der Instrumente verkauft oder CDs oder beides. Oder irgendetwas, das eben damit zu tun hat... Es gibt wirklich viele Wege ins Glück 🙂

#5

X Actions

Bronze-Status

Die Methode habe ich selber nicht ausprobiert, aber danke für deine Hilfe!

911 Aufrufe | 5 Beiträge