#1

Anton, Eisleben

Eisleben, DeutschlandGold-Status

Hallo, 

ein befreundeter Geflüchteter aus Syrien ist derzeit auf Arbeitssuche. Qualifiziert: Informatiker, Mathe, bisschen Mechanik... Aber muss hier natürlich alles nachholen. 

Er besucht einen Deutschkurs, spricht allerdings sehr gute Englisch! Was ich bemerkenswert finde. Leider haben wir noch nicht viel Glück gehabt bei der Suche (ich habe ihm versprochen, ihm bei der Suche zu helfen) und habe versprochen, mal zu recherchieren, worauf die Arbeitgeber so achten/ was sie suchen, wenn sie ausländische Arbeitende einstellen wollen? 

Vielleicht stelle ich mich auch blöd an und könnte ihn noch besser unterstützen. Habt ihr da noch einen Tipp für mich? Mehrere? 

#2

Finja,

, DeutschlandGold-Status

Hallo.

Mehreres: Prima, dass du deinen Freund unterstützen willst. Ich habe auch mal in der Flüchtlingshilfe unterstützt. In der Schulung haben wir eine Broschüre bekommen, wie wir am besten bei der Arbeitssuche helfen können: https://www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/wp-content/uploads/2018/04/NUiF_Handbuch_Ehrenamt.pdf Es ist eher ein Handbuch.

Punkte sind:
Rechtliches
Behörden
Zugangswege
Spracherwerb
Berufsanerkennung
Fortbildungen

Ist wirklich gut. Weiterhin ist es aus meiner Erfahrung her sehr hilfreich, sich mal aus der Arbeitgeberperspektive anzugucken, was von einem ausländischen Bewerber erwartet wird. beispielhaft kann man sich dazu die Seite vom Fachkräfteportal in Brandenburg angucken: https://www.fachkraefteportal-brandenburg.de/no_cache/fuer-arbeitgeber/auslaendische-arbeitnehmer-beschaeftigen.html Da wird nämlich je nach Voraussetzung der Bewerber unterschieden und verschiedene Leitfäden bereitgestellt. Ein Blick kann nicht schaden. So kann man das Feld von hintern aufrollen. 🙂

Viel Erfolg!


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Finja,« (08.11.2018, 13:10)
258 Aufrufe | 2 Beiträge