#1

Barbara, Sachsen-Anhalt - Magdeburg

Sachsen-Anhalt - Magdeburg, DeutschlandBronze-Status

Ich habe mich bisher um meine beiden Kinder gekümmert.Bevor ich meine beiden Kinder bekommen habe ,habe ich eine Lehre als Lagerarbeiterin erfolgreich abgeschlossen. Da die Kinder jetzt aus den gröbsten raus sind habe ich mir einen Neben Job als Reinigungskraft gesucht der mir auch viel Spaß macht. Dort arbeite ich seit 2 Jahren. Weil meine Objektleiterin und ich auch zufrieden ist hat sie mir jetzt eine Vollzeitstelle als Reinigungskraft angeboten.Ich bin noch etwas unsicher .Würdet ihr das machen und nur noch als Reinigungskraft arbeiten,obwohl es Spaß macht . Auch die Arbeitszeiten wären für mich super.

#2

Marcel, Wien

Wien, ÖsterreichBronze-Status

Ich denke mir, wenn es dir Spaß macht, solltest du auf jeden Fall die Vollzeitstelle nehmen. Das würde auch mehr Geld nach Hause bringen.

Das würde ich dir aber nur raten, wenn deine Kinder auch alleine zuhause bleiben können oder jemand auf die Kinder aufpasst. Es sei denn, sie sind eh schon alt genug dafür. Dann würde ich die Vollzeitstelle auf jeden Fall annehmen. 

#3

Klaus, Freising

Freising, DeutschlandGold-Status

Ich halte es generell für einen Segen, wenn man einen Job hat, an dem man Freude hat. Wenn die Kinderbetreuung bei dir sichergestellt ist und die Arbeitszeiten auch im Vollzeitjob familientauglich sind, würde ich es an deiner Stelle wahrscheinlich einfach wagen. Warum auch nicht? Wenn es doch nicht passen sollte, kannst du ja vielleicht mal ansprechen, ob du in dem Fall wieder Stunden reduzieren könntest? 

#4

Peter, Frankfurt am Main

Frankfurt am Main, DeutschlandSilber-Status

Vollzeit Kita oder Oma 🙂

1392 Aufrufe | 4 Beiträge