#1

Tobias, Offenburg

Offenburg, Deutschland
Bronze-Status

Zweiter Bildungsweg oder neue Ausbildung?

Guten abend liebe leute,

 

Ich würde gerne mein Anliegen mit euch teilen , da ich echt am Ende bin.

 

Erstmal zu mir ich bin 24 jahre alt habe eine abgeschlossene Ausbildung als maler und lackierer und arbeite jetzt seit gut 1 jahr und 8 Monaten als Malergeselle.

 

Meine Ausbildung hab ich damals einfach gemacht damit ich irgendwas mache und ich merke nun immer mehr wie der falsche Beruf einen kaputt macht.

Ich hasse es aufm bau zu arbeiten. Dreckige arbeit ,wenig lohn , scheiss kollegen

Ich hab einfach keine lust mehr auf so ne Sklaverei hab teilweise schon selbstmordgedanken weil ich mein leben so hasse ( hab noch andere probleme aber beruflich ist das größte).

Ich bin 24 jahre in dem alter fahren andere schon mit ihrem mercedes usw rum oder haben sich hochgearbeitet und ich bin "fast" 30 und ein nichts.

Kündigen kann ich zurzeit nicht da ich sonst mit meiner mum auf der Straße leben muss ( haben relativ wenig Geld).

 

 

Jetzt hab ich beschlossen es reicht es muss ne Veränderung her!

 

Möglichkeit 1: Abitur an einem abendgymnasium nachholen berufsbegleitend.

D.h hätte 3 jahre 0 Freizeit ( Arbeit 7 bis 16 uhr / schule 18 bis 22 uhr) und danach ein studium dann wäre ich 30 jahre und müsste bis dahin mit nebenjobs auskommen.

 

Möglichkeit 2 : einen job suchen wo ich evtl teilzeit von 7 bis 12 uhr arbeite dann hätte ich zumindest noch 6 std Freizeit

Oder nur das fachabi nachholen ( 1-2 Jahre) und dann studieren also ohne das normale abi

 

Möglichkeit 3 : neue ausbildung ( am liebsten kaufmännisch mit hohen weiterbildungschancen)

Möglichkeit 4: Rest des lebens in der produktion oder so ähnliches

 

Mein Ziel ist es nicht Millionär zu werden klar aber ich will einfach ein gutes gehalt mit dem ich mir was leisten kann ( zurzeit 1500 netto für körperliche knechterei) 

Aber das wichtigste ich will gerne zur arbeit gehen 

Zurzeit schau ich nur dass ich die Zeit irgendwie täglich rumkriege.

 

Ich bereue meine Ausbildung so sehr 😞 kann leider die zeit nicht zurückdrehen.

 

Was würdet ihr mir raten? Ich zerbrech mir täglich den kopf darüber aber weiß nicht was ich tun soll...

(Müsste mich zum abitur in den nächsten 2 wochen anmelden)

 

Ich wünsche euch noch einen schönen abend

Mfg Tobias

 

#2

Dominic, Karlsruhe

Karlsruhe, Deutschland
Silber-Status

Abi nachholen ist sicher super - aber überlege dir auch: Was genau willst du denn damit machen? Benötigst du für das dann auch wirklich den Abschluss? Was begeistert dich denn im Leben, womit setzt du dich auseinander, was kannst du gut, was machst du gerne, hast du vielleicht Vorbilder in deinem Bekanntenkreis oder so? Jemand, mit dem du dich mal über einen ganz bestimmten Beruf austauschen kannst... 

#3

darko, wiesbaden

wiesbaden, Deutschland
Gold-Status

Das sehe ich auch so

#4

Mario, Leipzig

Leipzig, Deutschland
Platin-Status

Das sehe ich auch so

 Blöderer Kommentar hätte nicht kommen können 😠

172 Aufrufe | 4 Beiträge