#1

Stefan, Ingolstadt

Ingolstadt, DeutschlandBronze-Status

Hallo,

ich habe in knapp 3 Wochen ein sehr wichtiges Bewerbungsgespräch.
Es geht dabei um eine leitende Führungsposition, die ich unbedingt haben möchte, um auf der Karriereleiter nach oben zu klettern.
Dabei soll natürlich nichts schief gehen und ich möchte einen perfekten ersten Eindruck machen.
Habe mir auch schon einen neuen, schönen Anzug extra gekauft. Und ich möchte auch eine Zahnreinigung durchführen.
Immerhin ist ein gepflegtes Erscheinungsbild das A und O bei einem Bewerbungsgespräch.

Weiß jemand, mit welchen Kosten ich da rechnen kann?

#2

Peter, Berlin

Berlin, DeutschlandGold-Status

Wow - das hört sich ja sehr gut an! Klingt ziemlich vielversprechend. Mir würde es an deiner Stelle genauso ergehen. Ich bin ein echter Perfektionist und würde auf solche "Details" auch achten. Outfit, Styling, Frisur, weiße Zähne, gepflegte Hände, etc. Damit kann man in erster Linie auch nichts falsch machen.

Bei der Zahnreinigung selbst hängen die Kosten von verschiedenen Faktoren ab. Dabei gibt es bei vielen Zahnarztpraxen unterschiedliche Angebote, z. B. kleine und große Zahnreinigungen. Die unterscheiden sich in den Kosten dahingehend, was alles gemacht wird, welche Geräte verwendet werden und natürlich auch die Arbeitszeit der Prophylaxekraft. Zudem kann man mit höheren Kosten rechnen, falls zu wenig Personal da ist, aber das ist nicht durch einen selbst beeinflussbar. Bei Zahnreinigungen kannst du also mit Kosten zw. 50 bis hin zu 250 Euro rechnen.

LG

#3

Stefan, Ingolstadt

Ingolstadt, DeutschlandBronze-Status

Ja, ich bin auch sehr perfektionistisch veranlagt. Deshalb mache ich mir ja auch die ganze Mühe.
Soll ja nicht umsonst sein, denn ich will diesen Job unbedingt haben. Da ist mir auch kein Aufwand zu schade.
Es gibt also kleine, und auch größere Zahnreinigungen - wie lange dauern die im Schnitt?
Ich glaube, dass ich zur größeren Zahnreinigung tendiere, d. h. ich muss mit höheren Kosten rechnen.
Will ja nichts unversucht lassen.

Weißt du zufällig, ob sowas auch die Krankenversicherung übernimmt? Oder muss ich die Kosten selbst tragen?

#4

Annabelle,

, DeutschlandPlatin-Status

Hey!

Ich habe jedes Jahr einmal eine professionelle Zahnreinigung bei meiner Zahnärztin. Die macht das total super und arbeitet auch relativ schnell, aber trotzdem sehr gründlich, sodass es bei mir von den Kosten her immer überschaubar blieb. Aber muss dazu auch sagen, dass es für mich das Geld auch wert ist, da die Zähne einfach Pflege benötigen und zu einem gepflegten Äußeren dazu gehören. Meine Ärztin entscheidet auch jedesmal aufs Neue, wie viel notwendig ist bei der Behandlung, sodass die Behandlung mal kleiner, mal größer ausfällt - das kommt auf den Gesundheitszustand und die Verschmutzung deiner Zähne an.

Was ich dir aber noch sagen kann, ist, dass bei manchen Krankenkassen diese Kosten übernommen werden. Bei mir ist das zumindest so. Hier findest du Infos über die Krankenkassen, die die Kostenübernahmen durchführen. Im Zweifelsfall direkt bei deiner zuständigen Sachbearbeiterin bzw. deinem zuständigen Sachbearbeiter nachfragen.

Viel Spaß bei der Zahnreinigung und viel Erfolg für das Bewerbungsgespräch! Du rockst das!

Freundliche Grüße


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Annabelle,« (10.07.2019, 13:43)
#5

Stefan, Ingolstadt

Ingolstadt, DeutschlandBronze-Status

Hallo ihr beiden!

Vielen Dank für eure Antworten! Freue mich jetzt schon total auf das Bewerbungsgespräch. Kann es kaum erwarten.
Muss gleich heute noch beim Zahnarzt anrufen und hoffe, dass ich so bald als möglich noch einen Termin bekomme.
Und das mit den Kosten ist eh ganz okay, finde ich. Schauen wir mal, was bei mir rauskommt.
Auf jeden Fall muss ich das mit der Krankenkasse noch abklären, vielleicht übernehmen sie das ja, wäre ganz cool.

LG

#6

Klaus, Freising

Freising, DeutschlandPlatin-Status

Ich habe noch nie eine professionelle Zahnreinigung bekommen, weil das bei mir scheinbar bislang nicht nötig war. Mit den Zähnen habe ich Glück gehabt. Aber sagt mal, sieht man von der Sauberkeit her nach einer PZR wirklich einen sichtbaren Unterschied? Geht es dabei nicht eigentlich weniger ums Aussehen und mehr um die Zahngesundheit?

Generell stimme ich aber zu, dass gesunde oder gesund aussehende, gepflegte Zähne auf jeden Fall zu einem guten ersten Eindruck beitragen können! 

#7

Lisa, Bremen

Bremen, DeutschlandBronze-Status

Hallo,

wenn du den Job bekommen möchtest, warum nicht. Ich gehe ohnehin regelmäßig zur Mundhygiene und mir tut das auch persönlich gut. Ich zahle meistens zwischen 70 und 100 Euro pro Reinigung und das einmal pro Jahr. Im ersten Jahre musste ich zwei Mal gehen. 

Wie oben schon erwähnt ist ein gutes Erscheinungsbild auf jeden Fall wichtig. Das zollt auch von Respekt. Ich werde in solchen Situationen leicht nervös und habe die Erfahrung gemacht, dass mir Ginseng hilft mich konzentrieren zu können und ruhig und professionell zu sein. Wenn du auf vitaminexpress.org/de/ginseng gehst, kannst du dich nach den Wirkungen umsehen.

Wichtig ist auch, dass man sich über die Position und die Firma informiert. Dazu zählt auch die Firmengeschichte, da habe ich selbst leider schon einmal gegen mich gearbeitet, weil ich nicht gut vorbereitet war.

Wenn man einen Job wirklich möchte, dann sollte man sich auf allen möglichen Ebenen vorbereiten!

Viel Erfolg,

Lisa

 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Lisa, Bremen« (04.10.2019, 16:31)
317 Aufrufe | 7 Beiträge