#1

Andreas, Berlin

Berlin, DeutschlandSilber-Status

Habe die Erfahrung gemacht, dass aus hobbymäßigen Blogs waschechte Unternehmen resultieren können. Ich meine man muss sich nur mal die ganzen "schillernden" Internet-Stars a la Sascha Lobo ansehen ;)

Bedenken sollte man aber, dass das Netz ein Überangebot an Blogs hergibt. Deshalb sollte man eine Martklücke für sich entdecken und anfangen zu schreiben,schreiben,schreiben..

Ganz wichtig: Nicht demotivieren lassen von ausbleibenden Klickzaheln. Richtige Leser bekommt man im Schnitt erst nach nem guten Jahr. Mit vollem Eifer dabei sein, nicht unterkriegen lassen!

Da gibts außerdem gute Starthilfe. Hab ich zufällig gefunden, ist ein echt gutes Programm und unterstützt auch Blogger, die sich schon in betrieblicheren Sphären bewegen. Ressourcenmanagement und alles.. wird in späteren Phasen definitiv noch wichtig.

Hoffe ich konnte ein paar Tipps da lassen,habe selbst auch einen privaten Blog. Bei Interesse mal bitte privat anschreiben.

Liebe Grüße, Homunkulus

 

#2

Tina , Belrin

Belrin, DeutschlandBronze-Status

#3

Jonathan, München

München, DeutschlandGold-Status

Hey Homunkulus,

ist auch meine Erfahrung, dass man mit Blogs und ähnlichem ganze Unternehmen gründen kann.

Denke jedoch die Zeit oder die sagenumwobene Lücke war jedoch eher vor 10- 20 Jahren.

Heute ist es sicherlcih auch noch denkbar, aber sicherlich nicht mehr ganz so einfach wie früher, ganz einfach deswegen, eil heute die Konkurrenz ein ganz anderes Ausmaß angenommen hat, als beispielsweise noch vor 10 Jahren.

Ich selbst bin auch im Bereich Seo neben der Arbeit ein wenig tätig. Hauptsächlich weil es mir einfach Spaß macht Strategien zu entwickeln und den Erfolg dieser zu beobachten oder eventuell diese zu analysieren und weiter zu optimieren. Natürlich bringt es auch ein bisschen was ein.

Ich denke man sollte einfach das machen, woran man spaß hat. Dann kann man eigentlich nicht wirklich etwas falsch machen!

 

Lg,

 

Jonny


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »admin« (23.03.2015, 14:56)
#4

Anna,

, DeutschlandBronze-Status

Es kommt wirklich auf den Bereich an, wie schon richtig geschrieben wurde. Im Bereich Mode oder auch Karriere gibt es schon so viele Blogger, dass man da einfach nicht mehr mithalten kann. Ich überlege auch einen Blog zu eröffnen und lese mich gerade stark in die Thematik ein. Natürlich werde ich das Thema meines Blogs noch nciht verraten, weil es wirklich eine Marktlücke ist und ich die Idee noch ausfeilen will, bevor es richtig losgeht und mir keiner was wegschauen soll;)Was ich aber eigentlich sagen will ist, dass man mit "ein bisschen rumschreiben" eben nicht weit kommt. Wenn man einen Blog wirklich vorantreiben und im Netz bekannt machen will, bedarf es viel Zeit und Geduld... Seo ist da nur ein Aspekt.. 

#5

Brigitte, Dömitz

Dömitz, DeutschlandBronze-Status

Würde dir mittlerweile nicht mehr empfehlen, einen Blog des Geld wegen zu machen. Da ist leider nicht mehr viel zu holen und der Aufwand ist exorbitant große für ein paar Euro.

Ich hatte vier gut laufende Blogs, welche mittlerweile von professionellen Redaktionen einfach überrannt werden. Und mit diesem Volumen kommt man als PRivatperson nicht mehr mit.

#6

Peter, Gernsbach

Gernsbach, DeutschlandBronze-Status

Zitat von: petri

Es kommt wirklich auf den Bereich an, wie schon richtig geschrieben wurde. Im Bereich Mode oder auch Karriere gibt es schon so viele Blogger, dass man da einfach nicht mehr mithalten kann. Ich überlege auch einen Blog zu eröffnen und lese mich gerade stark in die Thematik ein. Natürlich werde ich das Thema meines Blogs noch nciht verraten, weil es wirklich eine Marktlücke ist und ich die Idee noch ausfeilen will, bevor es richtig losgeht und mir keiner was wegschauen soll;)Was ich aber eigentlich sagen will ist, dass man mit "ein bisschen rumschreiben" eben nicht weit kommt. Wenn man einen Blog wirklich vorantreiben und im Netz bekannt machen will, bedarf es viel Zeit und Geduld... Seo ist da nur ein Aspekt.. 

Dass man bei Modeblogs nicht mithalten kann, würde ich nicht sagen. Es kommt ganz darauf an, wie man sich da heransetzt und ob man Kontakt zu anderen Bloggern sucht und sich darüber ein gutes Netzwerk aufbaut. Wer mit anderen kooperiert und darüber Unterstützung holt, kann durchaus erfolgreich werden.

Wichtig ist, dass man sich ein Konzept ausarbeitet. Worüber will ich schreiben? Was soll somit auf meinem Blog sein? Wie komme ich an Foto- und Videomaterial (das veranschaulicht und unterhält die Leser deutlich mehr, als stupider Text). Das A und O ist eine stringente Linie und mehrwertige Inhalte, sowie Durchhaltevermögen/Engagement.

#7

Holger,

, DeutschlandBronze-Status

Es kommt ja auch vor allem darauf an sich hervorzuheben, etwas anderes zu machen, als die breite Masse. Aber das ist in der heutigen Zeit eigentlich kaum noch möglich, zumindest für den Durchschnittsbürger, da muss man schon eine wirklich gute Idee haben. Ansonsten bleibt man einer von vielen. Ist leider die Wahrheit.

#8

Jens, Hamburg

Hamburg, DeutschlandBronze-Status

Zitat von: Scotch

Es kommt ja auch vor allem darauf an sich hervorzuheben, etwas anderes zu machen, als die breite Masse. Aber das ist in der heutigen Zeit eigentlich kaum noch möglich, zumindest für den Durchschnittsbürger, da muss man schon eine wirklich gute Idee haben. Ansonsten bleibt man einer von vielen. Ist leider die Wahrheit.

Das sehe ich auch so. Oder man muss eben einen Haufen Geld haben, den man in das Projekt hineinsteckt andernfalls hat man es sehr schwer.

#9

Anja,

, DeutschlandBronze-Status

Geld das einem nicht fehlt - wenn es nicht klappt...

#10

Melanie,

, DeutschlandBronze-Status

#11

Jan,

, DeutschlandBronze-Status

Vergiss es! Kommst 10 Jahren zu spät und wo Geld zu machen ist, sind beretis Profis unterwegs, welche die Nische besetzt haben. 

#12

Simone, Bernburg

Bernburg, DeutschlandBronze-Status

Du kannst online immer noch gut Karriere machen und dir ein ordentliches Unternehmen aufbauen. Aber du musst dich in alles selbst einarbeiten, dich ständig informieren und viel arbeiten. Am Anfang auch nicht immer bezahlt.

#13

Holger, berlin

berlin, DeutschlandGold-Status

Heutzutage reicht es nicht aus, aus der Masse herauszustechen, da das Überangebot einen auch wieder schnell verschwinden lässt. Wenn man nicht in der Lage ist, sich ein gutes Netzwerk aufzubauen, dann war es das schon. Daher sollte man auch genügend eigenes Marketing noch in die Hand nehemen oder aussourcen.....

#14

Arietta,

, DeutschlandBronze-Status

Es gibt mehrere Möglichkeiten, online Geld zu verdienen. Zum Beispiel als Grafiker, Webdesigner, aber auch als Texter.

#15

darko, wiesbaden

wiesbaden, DeutschlandPlatin-Status

Arietta hat da vollkommen recht. Ich persönlich kann laut sagen, dass man als Webdesigner am meisten Geld machen kann. Jeder braucht heutzutage eine Webseite und für die braucht man einen Webdesigner, der gutes Geld für sowas nehmt.

Selbst ich habe vor kurzem mit einer Agentur sehr gute Erfahrungen gemacht und kann jetzt laut sagen, dass sowas jeden Cent wert ist. Es ist viel besser, so jemanden zu bezahlen, als es selber zu machen, weil man so schnell einen Fehler machen kann. Meine Empfehlung, sich mit Webdesign zu befassen, wenn man Geld machen will.

 

Grüß! 


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Tamara, Köln« (02.07.2018, 19:12)
#16

Martin, Hamburg

Hamburg, DeutschlandSilber-Status

Hallo, Forum-Bewohner! Was weißt du über das Mischen von Münzen? Ich spreche jetzt über Kryptowährung. Ich habe gehört, dass es irgendwie verhindern könnte, dass Ihre Münzen gestohlen werden, indem Sie Ihren Transaktionen absolute Anonymität verleihen. Dennoch, nicht ganz die Essenz des Projekts. Irgendwelche Erklärungen in einfachem Deutsch, bitte?


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Tamara, Köln« (02.07.2018, 19:14)
#17

Bakonja, Bochum

Bochum, DeutschlandSilber-Status

Ich überlege schon sehr lange Zeit mich mal als Blogger zu versuchen!Bin der Meinung das es tatsächlich klappen könnte,denn ich hab' sehr lange Zeit das ganze recherchiert und hab' seit neuestem auch hilfreiche Tipps hier auf https://www.blog-schule.de/ finden können.Hab' auch,wie ich finde ein Händchen für und eigentlich hindert mich nichts mehr dran...was dies angeht!

Aber,ich hab' noch nicht meinen ganzen Mut zusammengenommen 🙂 Bin auch einwenig schüchtern,aber ich bin mir sicher das ich dies auch noch in den Griff kriegen werde.Blogger zu sein,finde ich echt interessant,und das währe das einzige glaube ich was ich mir zur Zeit vorstellen kann,zu machen...

Ob, ich es nun auch schaffen werde...kann ich nicht sagen,aber es ist ein sehr grosser Wunsch von mir...

 

LG

#18

Yann, Berlin

Berlin, DeutschlandBronze-Status

Hey

Es gibt viele Jobs, die man online von zuhause machen kann, und ich finde es wirklich witzig, dass es noch immer Menschen gibt, die dem gegenüber skeptisch sind. Als Freelancer kann man nebenbei verschiedenen Onlinejobs machen.

Man kann unter anderem auch Texte für Blogs schreiben. Es gibt auch viele Unternehmen, die so einen Freelancer suchen, der einige Arbeiten für sie von zuhause aus macht. Bei Woofoxx habe ich sehr viele solcher Anzeigen lesen können, und verdienen tut man mit solchen Jobs auch nicht wenig.

Bis zu 1000 Euro monatlich hört sich nicht schlecht an, vor allem da es sich ja um eine Art Nebenjob handelt.

#19

Podolski, Bochum

Bochum, DeutschlandPlatin-Status

Wenn du schon eine online Karriere Starten willst, sollst du erstens auch eine gute Seite haben, die Seite ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Geschäft online. Bevor du eine Seite bauen kannst, brauchst du zuerst auch ein gutes WordPress Hosting.

Sie haben Pakete für jeden Geldbeutel, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Für den Preis von 25 Euro kannst du ein Paket bekommen, womit du dein online Geschäft auch ohne viel Investition starten kannst.


Das Design und SEO kannst du auch von einer SEO Agentur bekommen.

LG


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Tamara, Köln« (17.03.2019, 21:53)
3232 Aufrufe | 19 Beiträge