#1

Jörg,

, DeutschlandPlatin-Status

Hallo Leute, ich habe einen neuen Job, das Problem ist, dass ich umziehen muss dafür, aber leider kein Geld habe (naja, nicht genug), aber deswegen will ich ja diesen Job. Den Arbeitgeber um einen Vorschuss fragen möchte ich jetzt auch nicht unbedingt, bevor ich überhaupt beginne ... habt ihr eine Idee? Umzug wäre 200 km.

#2

Janina,

, DeutschlandPlatin-Status

Mhhhhh, also tja, ja, da ist man manchmal echt in einer Zwickmühle. Und ich kann dich verstehen, das würde ich auch nicht wollen, ist jetzt nicht so der allerbeste Eindruck ... bzw am Ende würden sie es verstehen, aber weiß auch nicht, schon sehr unangenehm und dann nicht mal zwingend von Erfolg gekrönt!

Aber wenn du den Arbeitsvertrag hast, kannst du ja ein Arbeitnehmerdarlehen holen oder so. Soooo riesig wird die Summe ja nicht werden, die du für den Umzug brauchst, von daher hast du das dann schnell wieder drin. Und das kann man auch so deichseln, dass es schnell geht und du das Geld nicht erst nach 6 Wochen Bearbeitungszeit kriegst. Schau mal dort http://kreditvergleiche.com/arbeitnehmerkredit.


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Lila_88« (19.04.2016, 16:32)
#3

John,

, DeutschlandBronze-Status

Das ist kein Problem!

#4

Nadine,

, DeutschlandGold-Status

Oder man leiht sich ein bisschen Geld von der Familie und von einem guten Freund oder Freundin - möglicherweise sogar zinslos.

#5

Keanu, Großostheim

Großostheim, DeutschlandGold-Status

Mich würde zunächst interessieren, wie die Rahmenbedingungen aussehen. Nimmst du den Job erst später an und möchtest vorher umziehen? Pendelst du zur Zeit dorthin? 

Wenn der Umzug noch aussteht und ein wenig Zeit als Puffer übrig ist, würde ich vielleicht schauen, dass ich so viel wie möglich verkaufe, was nicht mehr unbedingt von Nöten ist. Dann spart man sich das Geschleppe und es kommt noch etwas Geld herein. 

Habe ich auch so gemacht, als mein Umzug Friedrichshafen nach Großostheim bevorstand. Umzüge Bergmann war echt eine große Hilfe, konnte mir den Service aber nur gönne, weil ich zuvor ziemlich viel Zeug verkauft habe. Lässt sich alles irgendwie regeln. 

Ansonsten eher bei der Familie fragen, Kredite finde ich persönlich nicht so dolle, wenn sie nicht zwangsweise notwendig sind. 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Keanu, Großostheim« (12.07.2019, 10:34)
#6

Magdalena, Jena

Jena, DeutschlandSilber-Status

Dein Bauchgefühl sagt dir doch, was zu tun ist. Lass dich nicht aus Bequemlichkeiten davon abhalten. 
Nur Mut!

#7

Tarik, Bochum

Bochum, DeutschlandGold-Status

Was war es am Ende? 

#8

Mario, Leipzig

Leipzig, DeutschlandGold-Status

 Geld leihen halt. Am besten privat

597 Aufrufe | 8 Beiträge