#1

Jürgen, Bawinkel

Bawinkel, DeutschlandBronze-Status

Vor 5 Jahren hab ich es bereut, nie studiert zu haben und wollte das sofort ändern. 

Ich habe ein Fernstudium Marketingmanagement angefangen und bin jetzt kurz vor dem Abschluss. Allerdings frage ich mich inzwischen, ob ich die letzten 4 Jahre mir nicht hätte sparen können.. Habe das Gefühl nichts gelernt zu haben und die Bachelor-Arbeit raubt mir nun jeden letzten Nerv, neben dem richtigen Job..

 

Wie sieht ihr das? Lohnt sich ein Studium noch oder kann man auch anderweitig Geld verdienen? 

#2

Norbert, Berlin

Berlin, DeutschlandSilber-Status

Guten Morgen Jürgen!!

Es ist etwas kompliziert alles was mit dem Studium zu tun hat und es ist keine einfache Ja - Nein Antwort. Anders gesagt, die Antwort hat viele Aspekten, die nicht übersehbar sind. Wie zum Beispiel, was der Sinn des Studierens ist. Es gibt viele Menschen, die nur aufgrund eine erwünschte höhere gesellschaftliche Position in die Uni gehen zu studieren. In dem Fall sind klassische Studiengänge wie zum Beispiel Medizin, Jura oder BWL, die am meisten ausgewählt werden. In solcher Fälle kann es passieren, dass das Studium eine ganze und langsame Tortur wird. Es gibt aber andere Menschen, die sich aufgrund des sozialen Druckes für ein Studium entscheiden oder -wie anscheinend der Fall bei dir ist- die sich aus Hoffnung von besserem künftigen Gehalt für das Studium entscheiden haben. 

Als wenn das deine Motivation war, ist es auch kein Wunder dass du nicht so ganz zufrieden mit deinem Studium bist und, dass die aktuelle Phase der Verfassung deiner Bachelorarbeit auch extrem kompliziert und stressig aussieht. Ich empfehle dir professionelle Unterstützung für das Verfassen deiner Arbeit zu suchen. Eine Möglichkeit findest du, wenn du diese Seite besuchst https://www.ghost-and-write.de/fachbereich/ghostwriter-marketing/.

 

Grüße!

90 Aufrufe | 2 Beiträge