#1

Jürgen, Bawinkel

Bawinkel, DeutschlandBronze-Status

Hallo,

mein Chef möchte den Vertrieb jetzt erweitern und will auf der Hompage eine Art Online Shop anbieten. Da sollen dann die Sachen rein, die wir aus dem Laden raus bekommen müssen. Einfach um eine größe Kundschaft zu bekommen macht es ja auch Sinn. Aber irgendwie stellt er jetzt nur den Informatiker ein und die beiden gräbeln, wie der Shop aussehen soll... Die Mitarbeiter, die es betrifft, die werden aber nicht mit einbezogen. Letztendlich müssen wir ausbaden was da beschlossen wird. Die haben aber keinen Plan vom Alttagsprozess - wie werden Zahlungseingänge online geregelt? Wie soll verpackt und versandt werden etc... Wo wird das gelagert... wie weiß die Seite die Möbelanzahl, wer checkt was bereits verkauft wurde und was nicht? All sowas....

Doch soll man sich da einklinken oder das gegen die Wand fahren lassen?

#2

Norbert, Berlin

Berlin, DeutschlandBronze-Status

Das ist wirklich schwer. Immerhin unterstellt du ihm ja indirekt, dass er Fehler machen würde oder besser gesagt, dass er eh keine Ahnung vom Alltagsgeschäft hat. Das hört sicher kein Chef gern. Daher würde ich ganz interessiert tun und eher versuchen über eine Art gespielte Begeisterung an dem Prozess teilzunehmen. Also im Gespräch erwähnen dass du vom Projekt Onlineshop gehört hast und das ja mega gut sei... wie gehts denn da voran?

Vielleicht bindet er dich dann ein oder hat eh vor nach dem programmieren einen Probelauf zu machen?
Je nachdem wie oft der Informatiker solche Arbeiten schon gemacht hat, wird er viele Baustellen kenne n und da auch viel helfen können. Laut: https://www.fuchsedv.de/ecommerce-ezentrum/ werden gerade Kaufabwicklung im Online-Shop standardmäßig abgewickelt. Es gibt ja auch schon viele Erfahrungen im eCommerce .
Kommt halt auf den Programmierer an.

83 Aufrufe | 2 Beiträge