#1

Nickolas, Bonn

Bonn, DeutschlandBronze-Status

Hallo alle zusammen! 

Wir werden unser Unternehmen demnächst auf einer Messe in Köln vertreten. Da wir außer einem kleinen Stehtisch und zwei Roll-Ups keine weiter "Ausrüstung" haben, ist mir die Idee gekommen, Werbeartikel bzw Give-Aways an die Besucher zu geben. Das sollen jetzt keine riesigen pompösen Werbeartikel sein sondern eher kleine aber dafür nützliche Werbeartikel. Da ich leider nicht weiß, in welchem Umfang ich die Artikel bestellen muss, benötige ich etwas Hilfe. Kennt jemand zufällig ein Unternehmen, das mir dabei weiterhelfen könnte? 🙂 Danke schonmal im Voraus!

 

#2

t, Münsta

Münsta, DeutschlandBronze-Status

Moin! 

Ja, ich kenne da tatsächlich ein Unternehmen mit dem unsere Firma auch schon zusammengearbeitet hat. Und zwar ist das Fullmex . Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, welches dir bei der Planung, Gestaltung, etc. hilft. Du wirst also von Anfang bis Ende unterstützt. Ich kann dir das Unternehmen wärmstens empfehlen und du kannst zumindest einmal dort vorbei schauen!


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal bearbeitet, zuletzt von »Tamara, Köln« (18.09.2018, 09:38)
#3

Bernd,

, DeutschlandGold-Status

Das kommt unter anderem auf die Produkte an, welche Du auf der Messe bewerben möchtest. Wir sind mit unserer Firma regelmäßig auf Messen, zuletzt in Köln. Renner sind Werbegeschenke, welche den Kunden auch etwas bringen, die Zeiten von Kugelschreiber und Notizblöcken sind lange vorbei. Wir lassen für die Messe T-Shirts bedrucken, mit dem Logo unserer Firma und tollen Sprüchen drauf. Das kommt bei den Messebesucher sehr gut an und wir werden oft sogar speziell wegen der T-Shirt angesprochen. Lass Dich einfach mal von dieser Firma beraten, dort lassen wir unsere T-Shirts bedrucken: Textildruck Chemnitz (Anbieter für Siebdruck)


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal bearbeitet, zuletzt von »Bernd,« (31.10.2018, 17:53)
#4

Maria, Köln

Köln, DeutschlandSilber-Status

Hier in Köln war ich auch schon öfters auf Messen. Da kommen auf jeden Fall immer viele Menschen und man bekommt dementsprechend viel Aufmerksamkeit. Normalerweise "erwartet" man bei den Ständen auch schon verschiedene Werbegeschenke und so würde ich das auch machen, da dies im Vergleich zu dem Stand selber und den Mietkosten keine große Investition darstellt. Du kannst beispielsweise mal bei jd-promotion-shop schauen, was es dahingehend für Angebote gibt. Ich würde auf jeden Fall auch etwas andere als nur Kugelschreiber anbieten. Je nach Branche können auch Zollstöcke oder Flaschenöffner interessant sein. Solche Roll-Ups finde ich auch gut. Die kann man nämlich immer wieder verwenden und sie machen sich auch in der eigenen Firma ganz gut.+

 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Maria, Köln« (01.03.2019, 12:58)
#5

Marcus, Bonn

Bonn, DeutschlandSilber-Status

Der Erfolg der Messe hängt von der Vorbereitung ab. Es ist sehr wichtig an die Werbeartikel zu denken. Es muss etwas Nützliches sein. 

#6

Klaus, Berlin

Berlin, DeutschlandSilber-Status

Hallo,

ein Messeauftritt spielt eine große Rolle. Deshalb lohnt es sich, ihn gut zu planen. Werbegeschenke sind wirklich eine gute Idee. Viele Kunden finden das verlockend. Auf jeden Fall muss man klare Ziele definieren. Ich würde mich für innovative Lösungen entscheiden. Meiner Meinung nach sind LED Bildschirme https://visualled.com/de/led-werbetafeln/ eine tolle Methode. Damit kann man ein neues Produkt besser präsentieren. 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Klaus, Berlin« (03.03.2019, 10:49)
#7

Manuel, Hannover

Hannover, DeutschlandGold-Status

Auf der Messe haben wir den Weg eingeschlagen, alle Give Aways so zu gestalten, dass man diese an einen Flyer heften können. Auch wenn man nicht vermeiden kann, dass es Leute gibt, die nur die Sachen erhaschen wollen. Kann man dennoch Infomaterial sehr gut an die Give Aways binden. Manche Druckereien heften beim Flyer drucken solche Sachen mit an. Ansonsten müssen das die Praktikanten machen hehehe

#8

Nickolas, Bonn

Bonn, DeutschlandBronze-Status

Vielen Dank für die vielen Antworten! 

Wir haben letzten Endes in unserer Umgebung gesucht und sind uns dann mit dem Anbieter Fullmex einig geworden. Wir haben uns für USB Sticks, Kullis, und Powerbanks entschieden. Das hat sehr gut funktioniert! 🙂

#9

Keanu, Großostheim

Großostheim, DeutschlandGold-Status

Ich glaube das, was Menschen auf einer Messe "instantly" glücklich macht, ist was zu Fuddern. Habt ihr gegebenenfalls schon über sowas hier nachgedacht: https://www.schokologo.com/ 

Werbeartikel aus Schokolade heben sich auf Messen ziemlich gut heraus. Fünf Kugelschreiber und zwölf Schlüsselanhänger sind frustrierend, aber Schokolade kann man ruhig mehrfach kriegen. 😃

#10

Marcel, Freiburg

Freiburg, DeutschlandBronze-Status

Ich finde, man muss auch aus der Masse herausstechen. Oft ist es ja doch Ähnliches, was man auf Messen als Give-Away bekommt. Wir haben jetzt was Neues ausprobiert und Kennzeichenhalter bedrucken lassen. Das ist jedenfalls was anderes als die üblichen Werbegeschenke und kam bei unseren Besuchern auf der letzten Messe richtig gut an. Es ist auch eine Win-Win-Situation. Man hat ein außergewöhnliches Geschenk für die Besucher und diese fahren dann mit meinem Firmennamen und Logo kostenlos für mich Werbung und machen meine Firma einer breiten Masse bekannt. 

#11

Maria, Köln

Köln, DeutschlandSilber-Status

Hallo !Klaus!

Es stimmt, schon, dass es für den Rücken nicht wirklich hilfreich ist, wenn man sich überhaupt bis nur sehr wenig bewegt. Ich habe das bei mir zumindest auch gemerkt. Eigentlich bin ich immer davon ausgegangen, dass man den Rücken so wenig wie möglich "belasten" sollte bzw. die Halswirbelsäule schonen sollte, was aber ein ziemlicher Trugschluss war. Am Ende hatte ich nämlich immer zunehmender Rückenschmerzen. Erst nach Gesprächen mit Therapeuten und Ärzten bin ich dann aufgeklärt worden, dass Bewegung eigentlich genau das ist, was der Rücken eigentlich braucht. So stärkt man nämlich auch seine Rückenmuskulatur, welche die HWS unterstützt. Außerdem braucht auch die HWS hin und wieder ein wenig Bewegung... Mittlerweile habe ich es mir angewöhnt, regelmäßig Rückenübungen zu machen. Allerdings muss man das wirklich konsequent und langfristig durchhalten, sonst sind die Erfolge, welche man daraus zieht eher gering. Gegen meine Neuropathie im Rücken nehme ich Doloctan forte von Zeinpharma, welches verschiedene Vitamine und vor allem Folsäure enthält. Ich bin jedenfalls froh, dass es bei mir noch nicht so weit war, dass es keinen Weg mehr um eine OP gab. Ich kenne da auch andere, welche wirklich vieles ausprobiert haben, ohne Ergebnis... Zum Thema Joggen ist schlecht für die Gelenke: Ich bin der Meinung, dass jede Art von Sport positiv ist. Sicher mag der eine oder andere sagen, dass Kraftsport sich besser eignet, aber das ist auch eine Sache der Vorliebe. Denn nicht jeder will Kraftsport treiben und kann sich dazu bringen. Dann würde ich schon empfehlen "wenigstens" joggen zu gehen. Auch das fördert die Durchblutung und stärkt die Muskulatur an verschiedenen Stellen. Die wenigsten werden es so übertreiben, dass sie sich ihre Gelenke kaputt machen. Ich denke, dass man das auch frühzeitig merken sollte. 


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Maria, Köln« (09.08.2019, 15:53)
304 Aufrufe | 11 Beiträge