#1

Finja,

, Deutschland
Platin-Status

Hey Leute, 

endlich ist es so weit: Bald kann meine Website online gehen! 
Die Designer haben mich gefragt, ob ich die Seite noch in anderen Sprachen übersetzt habe. Ist das wichtig? Immerhin spreche ich vor allem regionale, deutschsprachige Kunden an, zmd ist das die Zielgruppe..

Habt ihr eure Websites in andere Sprachen übersetzt? Und wenn ja, in welche? 

#2

Janina,

, Deutschland
Platin-Status

Ich finde es kommt immer positiv und weltoffen an, wenn man seine Website zumindest auf Englisch übersetzt und bereit stellt.
Man weiß nie, was die Zukunft für dich bereit hält. Vielleicht expandierst du ja irgendwann? 😉

Ich arbeite in einem größeren Dienstleistungsunternehmen, da haben wir die "nächsten" europäischen Sprachen abgedeckt, also Französisch, Englisch, Polnisch. Weitere sollen noch kommen. Aus der Erfahrung heraus würde ich raten, die Übersetzung schon zu Beginn anzugehen und so die ganze Website fertigzustellen. Wenn man erstmal voll drin ist im Business bleibt dafür leider immer weniger Zeit übrig.

Wir haben übrigens dafür eine Übersetzungsagentur engagiert. Das ist auch sehr zu empfehlen: https://www.translations.agency/
Weil man eben, egal wie gut man denkt Englisch zu können, trotzdem immer kleine Fehler macht, die ein unprofessionelles Gesamtbild geben können.

167 Aufrufe | 2 Beiträge