#1

Johannes ,

, ÖsterreichPlatin-Status

Hey,

ich bin gerade auf einer Seite, wo ich mir online die Komponenten für meinen PC aussuchen und zusammenschrauben lassen kann. Am Ende soll dann ein guter Gaming-PC herauskommen, der länger hält als mein letzter.

Zwar werde ich das Geld erst Ende Juli zusammenhaben, aber das planen macht mir Spaß. Außerdem bin ich noch nicht sicher, welche Teile ich wirklich brauche und welche nicht.

Habt ihr Tipps, was alles ein „Muss“ ist?

#2

Annabelle,

, DeutschlandPlatin-Status

Guten Tag!

Welche Spiele spielst du denn so? Einen Gaming-PC braucht man eigentlich nur bei graphisch anspruchsvollen Spielen. Ansonsten reicht ein guter Allrounder mit langer Haltbarkeit, bei dem man auf genug Speicher achtet. Außerdem kann man sowieso alles mit einer teuren Graphikkarte aufrüsten.

Das wird dir auch jede Hilfeseite bescheinigen, die du online findest. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du Shooter oder zumindest graphisch anspruchsvolle Spiele im Sinn hast. Das Grundgerüst ist eigentlich immer gleich, aber einen Geheimtipp kann ich dir noch geben. Mit einer guten SSD kannst du dir Performance deutlich pushen. Hier hast du einen SSD Festplatten Test mit wichtigen Infos zu Leistung und Garantien. Drei bis fünf Jahre sollten es mindestens sein!

LG

#3

Janina,

, DeutschlandPlatin-Status

Hi Johannes,

wie bereits Annabelle geschrieben hat wäre es gut zu wissen welche Spiele du zukünftig auf deinem Zocker-PC spielen möchtest.

Für einen Zocker-PC kann man auf jeden Fall nie genug Ram-Speicher haben. Ich denke 16 GB wäre aktuell angemessen.

Eine gute Grafikkarte ist natürlich auch ein Muss und da solltest du auf keinen Fall einsparen, sondern schon bereit sein einiges an Geld zu investieren. Eine aktuelle NVidia oder AMD Karte sollte schon drin sein.

Falls du die Ladezeiten deiner Games optimieren möchtest, sei dir eine SSD-Festplatte empfohlen. Die sind im Gegensatz zur übliche S-ATA Festplatte zwar um einiges teuer, dafür haben sie aber blitzschnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und wünsche viel Erfolg beim Zusammenstellen und dann viel Spaß beim Zocken! 🙂

#4

Christina, Ingolstadt

Ingolstadt, DeutschlandBronze-Status

SSDs sind definitiv eine geschickte Sache, aber die sind ja schon standardmäßig in den aktuellen Rechnern verbaut. Inzwischen würde ich wahrscheinlich gar keinen mehr zusammenbauen (lassen - ein guter Freund hat das von mir immer gemacht), sonder gleich einen fertigen kaufen. Die Preisunterschieden sind gar nicht mehr so groß

#5

Hanna,

, DeutschlandGold-Status

Weißt du schon wo du deinen PC bzw. die Komponenten dafür kaufen möchtest. Auf z.B. alternate.de kann man sich Rechner ganz leicht zusammenkonfigurieren. Vielleicht mal einen Blick wert, falls du den Shop noch nicht kennen solltest.

#6

darko, wiesbaden

wiesbaden, DeutschlandPlatin-Status

Ich würde mal so sagen, dass die ganze Hardware einfach stimmen muss. 
Spiele auch verschiedene Games aber lege da nicht zu großen Wert auf einen teuren Rechner usw. 
Ich habe meinen knapp 1800€ bezahlt, die Gaming Modelle kosten da um einiges mehr..aber meiner läuft genauso gut. 

Zudem muss ich sagen, dass ich auch Gamer News im Web gefunden habe. Da besuche ich regelmäßig eine Seite wo ich auch meine ganzen News finde.

Mit der Zeit werde ich natürlich versuchen auch meinen PC auf Vordermann zu bringen. Ich meine wenn man in die Materie einsteigt dann kann man auf jeden Fall so einiges finden. 

Wie sieht denn ein Zusammenbau aus ?

118 Aufrufe | 6 Beiträge