#1

Johannes ,

, ÖsterreichPlatin-Status

Hallo Leute,

ich möchte meinen jetzigen Job aufgeben und mich neu orientieren. Hab da auch schon was im Auge, wird wohl in die Richtung Selbstänndigkeit gehen. Allerdings belastet mich die Kündigung noch etwas, da ich auch gar nicht weiß, wie ich am besten vorgehen soll. Wie würdet ihr es am besten dem Chef sagen? Muss die Kündigung den schriftlich sein oder genügt eine mündliche Mitteilung?

So viele Fragen 😕 Vieleicht hat ja wer Tipps für mich...

Danke!

#2

Thomas,

, DeutschlandPlatin-Status

Hey! 

Das kann ich gut nachvollziehen, dass eine Kündigung belastend sein kann. Ich war mal in einer ähnlichen Situation. Damals war es zwar nicht die Kündigung per se, sondern mehr der Gedanke daran, den alten Arbeitgeber im Stich zu lassen. Aber mir hat einfach der Job nicht mehr genug Spaß gemacht als, dass ich das hätte ausblenden können. Wie dem auch sei, finde ich es gut, dass du dir darüber deine Gedanken machst.

Ich würde an deiner Stelle einfach mal in deinen Arbeitsvertrag schauen. Dort sollte unter dem Punkt Kündigung oder Beendigung des Arbeitsverhältnisses  in der Regel alles Wessentliche drin stehen, falls etwas Spezielles zu beachten ist - auch ob die Kündigung formlos erfolgen kann oder schriftlich. Aber tendenziell - und ich kenne es auch nicht anders - sollte eine Kündigung immer schriftlich erfolgen, allein schon aus arbeitsrechtlichen Gründen.

Unter http://www.escriba.de/blog/wie-die-kuendigung-schreiben-arbeitnehmer-und-arbeitgeber-machen-es-mit-escriba-richtig/ findest du alle notwendigen Informationen dazu, wie eine Kündigung durch den Arbeitnehmer rechtlich korrekt auszusehen hat - egal ob ordentliche oder außerordentliche Kündigung!

Das sollte dir schon mal weiter helfen!

Grüße


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Kurter« (12.11.2015, 17:50)
#3

Lina,

, DeutschlandSilber-Status

Wie Kurter geschrieben hat, muss eine Kündigung auf jeden Fall schriftlich sein. Näheres solltest du deinem Arbeitsvertrag entnehmen. Auch im Internet findest du viele Tipps. Alles Gute!

#4

Nadine,

, DeutschlandGold-Status

Kündigen muss man auf jeden Fall schriftlich und man sollte sich die Kündigung dann auch schriftlich bestätigen lassen.

Ich würde die Kündigung per Post schicken. Sobald du sie eingeworfen hast, würde ich am nächsten Tag das Gespräch mit dem Chef suchen. Auch wenn es eine unangenehme Situation ist, ist es immer noch besser als wenn der Chef der Kündigung am nächsten Tag vollkommen unerwartet erhält.

#5

darko, wiesbaden

wiesbaden, DeutschlandPlatin-Status

Hallo 

Wenn man wirklich keine Ahnung hat wie das geht dann kann man sich da wirklich auch einfach eine Vorlage im Web finden. So mache ich es auch bei einigen Sachen die ich nicht kann. Bei einer Kündigung muss man sich einfach im Web umschauen, da findet man echt genug Infos.

 

Wir machen es so, dass wir auch bei den MA die entlassen werden das Outplacement einsetzen. Wenn man wissen will Was ist Outplacement? - dann kann man sich auch im Web umsehen. Mal kurz gesagt, es ist eine Möglichkeit bzw eine Hilfe den entlassenen MA wieder einen Job zu besorgen, also bei der Orientierung helfen wir halt. 
Kündigungen findet man wie gesagt halt auch einiges im Web.

Hast du dir denn eine Vorlage gesucht und eine Kündigung richtig geschrieben ? 

526 Aufrufe | 5 Beiträge