#1

Steve, Halle

Halle, DeutschlandBronze-Status

Ich finde ja auch, dass Digitalisierung die Zukunft ist. Und da hatte Frau Merkel auch Recht, als sie damals davor warnte, dass Deutschland sich zu einem "digitalem Entwicklungsland" entwickle (Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/digitalisierung-merkel-deutschland-droht-digitales-entwicklungsland-zu-werden-1.3326389)

Aber bei manchem Branchen finde ich es einfach übertrieben. Ich vermute, dass es da vor allem um PR und so geht, und gar nicht darum, wirklich die Produktivität und Arbeitsqualität zu verbessern, da sitzen die Mitarbeiter am Ende nur vor irgendwelchen Computersystemen, die sie nicht verstehen.

Letztens noch Werbung für ne Gebäudereinigung gesehen, die sich HURRA digitalisiert hat... Wieso das ganze?

#2

Rufus, Berlin

Berlin, DeutschlandSilber-Status

Dass dort viel Geld gemacht wird liegt mE daran, dass er eben gerade in Deutschland noch nicht die (positive) Aufmerksamkeit erreicht hat, die er in anderen Ländern schon längst genießt. Deshalb lässt sich damit noch so gutes und "einfaches" Geld machen.

mMn ist es einfach nur rückschrittlich, wenn man seine Arbeitskräfte immer noch jedes Mal mit Mitarbeiternummer oÄ einchecken lässt, anstatt schnellere Technologien zu verwenden in Form eines Chips oder einer einfachen Karte. Gerade einige Dienstleistungsfirmen sind noch immer weit zurück (was man auch an Angeboten wie diesem hier von Landwehr, die sich speziell auf die Branche konzentrieren wollen sieht: https://www.landwehr-software.de/ )

42 Aufrufe | 2 Beiträge