#1

Ambra,

, DeutschlandGold-Status

Ich grüße euch!


Ich wollte fragen, ob ihr einem Freund und mir helfen könnt. Wir führen beide ein Unternehmen und sind gute Freunde. Neulich haben wir beim Fortgehen geplaudert und gemerkt, dass wir als Kleinunternehmer exakt die gleichen Probleme haben, obwohl unsere Gebiete grundverschieden sind.

Abgesehen von der Steuerlast und der Unzuverlässigkeit der Mitarbeiter war das größte Problem digitaler Art. Unsere Vertretung im Netz war sehr unzufriedenstellend und die Projekte online waren von der Erreichbarkeit der Server abhängig. Jetzt wollten wir fragen, ob es da Sinn macht, eigene Server anzuschaffen und einmalig zu investieren um Scherereien mit Anbietern zu vermeiden.

#2

Thomas,

, DeutschlandPlatin-Status

Hellow,
was passt euch denn da nicht?

Klar, jeder Anbieter hat mal Ausfälle oder dergleichen. Für mich hört es sich an als hättet ihr entweder ein schwarzes Schaf als Anbieter oder einfach ein sehr schlechtes Paket gebucht. Bei “normalen” Angeboten ist ein erreichbarer Kundenservice inkludiert, der sich sehr rasch um die persönlichen Belange kümmert und Probleme behebt. Wenn man hingegen viel Geld sparen will, muss man mit wenigen Kapazitäten rechnen.

Als Unternehmer verstehst du sicher, dass entsprechende Anbieter dann auch Abstriche machen müssen und sich nicht mehr hingebungsvoll um jeden einzelnen Kunden kümmern kann. Das ist eine ganz einfache Kostenrechnung.

Fragt nach, ob ihr upgraden/umziehen könnt!

#3

Leopold,

, DeutschlandGold-Status

Grüß euch!


Ja, das stimmt schon. Teure Pakete ermöglichen es den Hosts mehr Ressourcen freizumachen und beinhaltet einen Kundenservice, Ausweichserver und ein Mehr an Kommunikation. Das hilft, wenn man gerade auf eine umfassende Verfügbarkeit angewiesen ist.

Man muss aber auch bedenken, dass selbst mit viel Geld, dies sehr schwierig ist. Jeder Netzwerktechniker kann dir erzählen, dass von Zeit zu Zeit das System wieder auf Spur gebracht werden muss. Dazu zählen Updates, Systemüberprüfungen und Verbesserungen der Sicherheitssoftware. Dazu muss es nun einfach manchmal vom Netz genommen werden.

Darum bin ich nicht sicher, ob ihr mit der Eigenbetreuung froh sein würdet.

#4

Ambra,

, DeutschlandGold-Status

Ok, ich verstehe. Danke für eure Meinungen!


Wir hatten nur gedacht, dass wir unsere eigenen Ressourcen besser nutzen könnten. Mein Freund hat nämlich noch leerstehende Räumlichkeiten und wir hatten uns überlegt, dort einen Netzwerktechniker rumwerken zu lassen.

Wir überlegen noch, ob wir nicht einfach einen herkommen lassen, damit er uns vorrechnet, was das alles die nächsten Jahre kostet. Eventuell ist noch ein dritter Freund dabei, dann wären die Kosten bestimmt nicht so erdrückend.

Wir suchen jetzt aber erst einmal jemanden, der uns sagen kann, welches Equipment nötig ist und ob das Sinn macht.

ich danke nochmals und wünsche einen schönen Tag!

#5

Leopold,

, DeutschlandGold-Status

Um welche Art Räumlichkeiten handelt es sich denn? Diese kann man doch bestimmt untervermieten oder wieso schließt ihr euch nicht hier zusammen? Wobei ihr bestimmt selbst daran gedacht hättet, wenn es eine Option wäre. Womöglich findet ihr einen Netzwerktechniker, der noch physischen Platz sucht um seine Server unterzubringen. Als Miete könnte er dann in Webspace “bezahlen”. Das wäre mal eine Win-Win-Situation. 😃

Wenn ich euch allerdings nur extern beraten lassen wollt, muss ich sagen, dass ihr euch nicht übers Ohr hauen lassen solltet. Manche reden sich ein, dass der Verzicht auf Serverschränke gut wäre, um Geld zu sparen. Im Gegenteil, es bewirkt nur den Systemverschleiß. Also informiert euch bitte auch in diese Richtung: https://www.serverschrank24.de/netzwerkschrank/

 

#6

darko, wiesbaden

wiesbaden, DeutschlandPlatin-Status

Und für was hast du dich entschieden ?
Ich meine, wenn man sich da schon umsieht dann kann man auch eine Menge finden. So habe ich es auch gemacht als ich ein Projekt verwirklichen wollte. Bei der Suche habe ich dann auch unterschiedliche Infos gefunden und habe dabei auch zur Finanzierung bei [Link wurde entfernt] paar Infos gefunden, das sollte man natürlich auch nicht aus dem Auge verlieren. 

Zudem habe ich auch noch unterschiedliche Tipps von Freunden bekommen die sowas schon alles durch haben. 
Aber im Endeffekt ist es wirklich so, dass man sich im Web umsehen muss denn da kann man die besten Informationen finden.

Wenn man investieren will, dann muss man sich das auch ganz gut überlegen.

 

LG


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Tamara, Köln« (17.03.2019, 21:51)
#7

darko, 55426

55426, DeutschlandPlatin-Status

Warum den nicht investieren?

551 Aufrufe | 7 Beiträge